Für die Freundliche Unterstützung bedanken wir uns

Logo Strohschnieder

www.comtechweb.de

Logo Niemann

www.niemann-bau.de

Logo Fanz Mediapringt

www.franz-mediaprint.de
Header Naturgarten
 
PRESSE WIR ÜBER UNS  TIERE UND PFLANZEN PROJEKTE JUGEND   MITMACHEN   

Information zum Naturgarten im ZeitWald Projekt des NABU Östlicher Kraichgau

Der NABU Östlicher Kraichgau hat bereits vor einiger Zeit im ZeitWald eine Reihe Quittenbäume gepflanzt die eine Seite einer geplanten Allee sind. Seit kurzem hat er auch das angrenzende mehrere hundert qm große verwilderte Grundstück von der Stadt Bad Rappenau gepachtet. Geplant sind die Anlage einer naturfreundlichen Fläche mit einer Trockenmauer aus Natursteinen, eine Gruppe kleiner Teiche, Hochbeete für alte Gemüsesorten und Blumensorten nach Bauerngarten Art sowie naturbelassenen Flächen. Die Anlage des Gartens ist über mehrere Jahren geplant, die daraus entstehende Pflegemaßnahme eine Dauerbeschäftigung. Wer Interesse hat regelmäßig oder auch nur gelegentlich dabei zu helfen meldet sich bei info@nabu-kraichgau.de  Tel: oder 07264 5509

Foto Vogelfutterstelle NABU Naturgarten


       



Gesät wurde eine Samenmischung mit Arten die besonders bunt und oft sehr anhaltend blühen. Viele dieser Arten sind selten oder selten geworden; es handelt sich um botanische Kostbarkeiten mit einer besonders ansprechenden Ästhetik. Auch für die Insektenwelt, insbesondere Wildbienen und Schmetterlinge, sind die Pflanzen wertvolle Pollen- und Nektarquellen. Von dem Insektenreichtum profitieren dann wieder unsere Fledermäuse und Vögel. Jetzt nach 5 Wochen kühlem Wetter kommen sehr viele Kräutersämlinge die offensichtlich nicht zu dieser Mischung gehören. Bei dem nächsten Arbeitseinsatz handelt es sich um das entfernen dieser unerwünschten Sämlinge.
Die Saat
Erdhummel
Bombus trrestris
Mauereidechse Podarcis muralis
Mit den Quittensorten geht es um Biodiversität und die Erhaltung von alten Sorten.

 Hier unsere Sortenliste

 Hier weitere Informationen zur Quitte
Die Unterpflanzung wird aus einer extensiv niederwüchsigen Begrünung mit artenreichen buntblühenden, rasenbildenden Arten bestehen. Dazu kommen verschiedene Sedumsorten.

Das vorgesehene Reptilienwinterquartier (hinter der Mauer) wird 2017 in Angriff genommen. Vorerst wird hinter der Mauer ein bunter Saum mit ein- und zweijährigen Arten gesät.   

Noch dieses Jahr wird die alte Bocciabahn gefräst und mit einer Samenmischung, die besonders bunt und sehr anhaltend blüht eingesät. Viele dieser Arten sind selten geworden. Es handelt sich um botanische Kostbarkeiten  mit einer besonders ansprechenden Ästhetik. Auch für die Insektenwelt, insbesondere Wildbienen und Schmetterlinge, sind die Pflanzen wertvolle Pollen- und Nektar-quellen. Von dem Insektenreichtum profitieren dann wieder Fledermäuse und Vögel.         
Mauereidechse
Im März wurde die Quittenallee erweitert. 
 Violettefarbener Laufkäfer
Carabus violaceus
Erdkröte, Bufo bufo

                  Wild im NABU Naturgarten
Wir werden so gut wir können, Fauna und Flora die im ZeitWald vorkommen dokumentieren. Informationen dazu nehmen wir gerne an. Dazu brauchen wir Datum, Artenname und/oder Foto.
Info@NABU-Kraichgau.de
 Junge Buntspechte
Picoides major 
Violette Farbene Laufkäfer
Der ZeitWald
Foto Jungspechte



Das Projekt Naturgarten im ZeitWald ist nicht mehr ein `Traum auf Papier´ sondern Realität geworden. In 2015, KW 25 konnten wir zusammen mit einer Gruppe Kfz - Lehrlingen von Audi Neckarsulm die ersten 2 Stufen, einen Geräteschuppen und eine 25m lange Trockensteinmauer realisieren. Klicken Sie auf das Bild für Fotos von der
Audi Woche im Naturgarten und hier für den kompletten Bericht


2015 Der Anfang des NABU Naturgarten
Bei der Landesgartenschau Bad Rappenau 2008 war das Ausstellungsgelände der Forstverwaltung Eppingen als ZeitWald bekannt geworden. Nach der Gartenschau wurde die Gebäude und ein Teil des Geländes von der Metzgerei Gollerthan übernommen, daraus ist eine gut besuchten Waldgaststätte geworden.
Karte Bad Rappenau mit ZeitWald
NABU Naturgarten im ZeitWald
3. Jahr: 2017
J
Die alte Bocciabahn wurde in ein Wildblumenbeet umgewandelt
In Januar wurde eine Vogelfutterstelle zwischen die Robinienbäume, die auf der 2. Bocciabahn wachsen gebaut. Fünf Futtersäulen:  zwei mit Sonnenblumenkernen, zwei mit Erdnüssen und eine mit  Fettbällchen. Diese werden im Winter jeden dritten Tag aufgefüllt. Die Futtersäulen sind sehr gut von den Vögeln angenommen worden.
2. Jahr 2016
Die Sitzfläche von drei Sitzbänken wurde erneuert und im ganzen ZeitWald Areal 14 Vogelnistkästen aufgehängt. Das Bild zeigt einen der neuen Kasten mit einem Mittelspecht, der sich an den Fettbällchen unserer Futterstelle vergnügt.
Foto Nistkasten
Sitzbänke, Vogelfutterstelle & Vogelnistkästen
Foto Sitzbänke
Wir haben unseren alten selbstfahrenden Motormäher in Stand setzen lassen. Jetzt kann die Wiese in 1 Stunde gemäht werden. Bleibt aber das abräumen und wegfahren der Mahd..
Im Juni haben wieder Auszubildende von Audi bei der Gestaltung eines Reptilien- Winterquartiers geholfen.   
Foto ReptilienWinterquartier
Landkarte zeigt B-W innerhalb Deutschland
Deutschland
Landkarte zeigt Kraichgau innerhalb Baden Württemberg
Baden-Württemberg

Impressum